Berufsfachschule

Startseite » Bildungsgänge » Berufsfachschule

Informationen zum Bildungsgang

Die Berufsfachschule unterrichtet auf zwei Niveaustufen: BFS-1 und BFS-2.

Durch den Besuch der BFS-1 haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von einem Jahr den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erwerben. Dieser berechtigt zum Besuch der BFS-2.

Durch den Besuch der BFS-2 haben Sie die Möglichkeit, den Mittleren Schulabschluss (FOR) zu erwerben. Bei guten Leistungen in den Fächern Deutsch / Kommunikation, Mathematik und Englisch wird die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erteilt.

Daten zum Bildungsgang

Der Bildungsgang Berufsfachschule vermittelt

  • berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Vorbereitung auf eine Berufsausbildung im Dualen System in den Fachbereichen Bau- und Holztechnik, Elektrotechnik sowie Metalltechnik.
  • den Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • den Mittleren Schulabschluss (FOR), gegebenenfalls FOR mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Die Berufsfachschule ist ein einjähriger Bildungsgang jeweils in den Klassen BFS-1 und BFS-2.

Voraussetzungen

Die Aufnahmevoraussetzung für die BFS-1 ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 9.

Die Aufnahmevoraussetzung für die BFS-2 ist entweder der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe nach Klasse 9.

Anmeldung für diesen Bildungsgang

Erst bei „www.schueleranmeldung.de“ eintragen (gilt nicht für Schüler/-innen aus dem Kreis Viersen und der Stadt Krefeld) und dann die Unterlagen in unser Berufskolleg bringen!

Zugangsdaten: Von deiner Herkunftsschule!

 

Jeweils im Februar vor Beginn eines neuen Schuljahres werden die Bewerberinnen und Bewerber in unserer Schule beraten und können ihre Anmeldeunterlagen im Sekretariat einreichen.

Folgende Anmeldeunterlagen sind erforderlich:

– Aktueller Lebenslauf mit Foto

– Zeugnis des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 bzw. nach Klasse 10 (beglaubigte Kopie) und, soweit noch nicht vorhanden, eine Kopie des letzten Zeugnisses mit Anlagen zum Arbeits- und Sozialverhalten

– Ausgefülltes Anmeldeformular für die Berufsfachschule (BFS) (siehe Download – Anmeldeformulare)

Mit der Anmeldung für die Berufsfachschule geht die Bewerberin / der Bewerber die Verpflichtung ein, selbstständig ein Betriebspraktikum für das kommende Schuljahr zu vereinbaren, welches drei Wochen umfasst. Es findet voraussichtlich zwischen den Herbst- und den Weihnachtsferien statt.

Unterricht

Schultage und Unterrichtsfächer

Der Unterricht erfolgt in Vollzeitform an fünf Tagen in der Woche und umfasst in der Regel 34 Wochenstunden.

Berufsbezogener Lernbereich

Bereichsspezifische Fächer:

Bau- und Holztechnik:

  • Betriebsorganisation
  • Produkterstellung

Elektrotechnik:

  • Instandhaltungsprozesse
  • Produktionsprozesse

Metalltechnik:

  • Fertigungsprozesse
  • Montage- und Instandhaltungsprozesse
sowie für alle Bereiche
 
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Politik / Gesellschaftslehre

Im Schuljahr finden zwei verpflichtende Betriebspraktika mit jeweils 2 Wochen statt. Die SchülerInnen verpflichten sich, selber diese Praktikumsplätze zu finden. Im ersten Halbjahr ist es ein zweiwöchiges Praktikum in einem technischen Beruf und im zweiten Halbjahr ein zweiwöchiges Praktikum in einem selbstgewählten Schwerpunkt zu absolvieren. Die genauen Termine für beide Praktika werden zu Beginn des Schuljahres im Unterricht bekanntgegeben.

 

Abschluss und Perspektive

Abschlüsse

Die einjährige Berufsfachschule BFS-1 vermittelt den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Die einjährige Berufsfachschule BFS-2 vermittelt den Mittleren Schulabschluss (FOR) – ggf. die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bei guten Leistungen in Deutsch / Kommunikation, Englisch und Mathematik.

Perspektiven

Zur Vorbereitung auf eine Ausbildung im Dualen System vermittelt die Berufsfachschule am BKfT berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Fachbereichen Bau- und Holztechnik, Elektrotechnik sowie Metalltechnik.

Der Abschluss in der Berufsfachschule BFS-1 berechtigt zum Besuch der Berufsfachschule BFS-2.

Der Abschluss in der Berufsfachschule BFS-2 berechtigt zum Besuch der Berufsfachschule (Aufbaustufe) – ggf. zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.