Was ist Schulsozialarbeit?

Ziel der Schulsozialarbeit ist es, Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer in schwierigen schulischen Situationen zu helfen, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und sie während des Lösungsprozesses zu begleiten.
Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges, kostenloses und vertrauensvolles Angebot und unterliegt einer Schweigepflicht.
Schulsozialarbeit ist auf Grundlage des Kinder-und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) ein präventives Angebot .

Ansprechpartnerinnen als Schulsozialarbeiterin bzw. -pädagogin im Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik sind Frau Alexandra Compare (Schulsozialarbeiterin) und Frau Carolin Szabó (Schulsozialarbeiterin/-pädagogin).

 

 

Alexandra Compare

Alexandra Compare (Schulsozialarbeiterin)

Sprechzeiten:


1. Pause: 09.15 Uhr bis 09.35 Uhr
2. Pause: 11.05 Uhr bis 11.25 Uhr
Beratungsraum: Raum 1-EG-28 im Erdgeschoss (gegenüber dem Sekretariat)

Telefon: 02166 – 91994-43
oder über das Sekretariat 02166 – 91994-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wer ich bin:
Seit dem 2. September 2011 bin ich hier im Berufskolleg Rheydt -Mülfort für Technik als Schulsozialarbeiterin tätig.
1998 habe ich in der Fachhochschule Mönchengladbach Sozialpädagogik studiert und anschließend im Bereich Übergang Schule und Beruf im Rahmen der Berufsorientierung mit Jugendlichen zusammen gearbeitet.
Als Schulsozialarbeiterin unterstütze und begleite ich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern bei Schwierigkeiten im Alltag.
Zusätzlich betreue ich das Berufsorientierungsbüro (BOB), das jeweils dienstags (15.00 Uhr bis 17.00 Uhr) und donnerstags (9.35 Uhr bis 11.05 Uhr) geöffnet ist.

Schwerpunkte meiner Arbeit sind u.a.:
• Hilfestellung bei Schwierigkeiten im Schulalltag
• Unterstützung bei Konflikten innerhalb der Familie oder in Ihrer unmittelbaren Umgebung (Freundeskreis, Klassenkameraden etc.)
• Einzelberatung bei persönlichen Problemen
• Unterstützung in Krisensituationen
• Entwicklung einer beruflichen Perspektive und berufliche Integration
• Probleme während der Ausbildung
• Unterstützung bei Behördengängen
• Jugendgerichtsverfahren

 

Carolin Szabó

Sprechzeiten:

1. Pause: 09.15 Uhr bis 09.35 Uhr
2. Pause: 11.05 Uhr bis 11.25 Uhr
Beratungsraum: 1-EG-32 im Erdgeschoss (gegenüber dem Sekretariat).
Gerne können wir auch individuelle Termine vereinbaren.

Telefon: 02166-91994-61 oder über das Sekretariat: 02166–91994-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ich bin:
Seit Oktober 2015 bin  ich Teil des Schulsozialarbeiterinnen-Teams am BKfT.
Mein Schwerpunkt ist die Beratung der Schülerinnen und Schüler der internationalen Förderklassen (IFK). Hier dreht sich die Arbeit auch um praktische Hilfen, wie z. B. Begleitung bei Behördengängen, Hilfe beim Ausfüllen von Schriftsätzen, Suche von Praktikumstellen oder auch die Vermittlung zu Kooperationspartnern wie dem schulpsychologischen Dienst und dem Jugendmigrationsdienst.
Des Weiteren geht es darum, eine Art Schutzraum für Jugendliche zu schaffen, wo sie zur Ruhe kommen und ihre Erlebnisse erzählen und verarbeiten können. Hier werden sie stabilisiert und erfahren Verständnis und Mitgefühl. Motivation und Hoffnung gibt es inklusive.

Zu meinen Aufgaben gehört u.a. die Einbindung der Schüler und Schülerinnen in den strukturierten Schulalltag. Ebenso wichtig sind Beratungsgespräche zu:
• persönlichen Themen (z. B. Gefühl von Überforderung, Motivationsprobleme, mangelndes Selbstwertgefühl)
• schulischen Themen (z. B. Fehlzeiten, Versagensängste, Fragen zum Übergang Schule u. Beruf)
• finanziellen Themen (z. B. Fragen zum Lebensunterhalt)
• gesundheitlichen Themen (z. B. psychischen Auffälligkeiten, Suchterkrankungen)
• familiären Themen (z. B. Gewalt in der Familie)
• sonstigen Themen

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.  

Zum Seitenanfang