Wer ist nicht schon einmal getäuscht worden? Ob beim Online-Kauf, in der Liebe - oder im Kino. Überall müssen wir genau hinsehen und die Wirklichkeit hinter der Oberfläche erkennen, wenn wir uns nicht täuschen lassen wollen.

"Täuschung" - so lautet das Thema in diesem Jahr. Dieser kreativen Herausforderung stellen sich drei Filmteams, die sich dem Thema sehr unterschiedlich nähern:

Spicken, tricksen, täuschen dokumentiert und kommentiert die gängige Praxis, sich bei Klassenarbeiten nicht nur auf seinen Kopf zu verlassen.

Die Lektion ist ein im Stopp-Motion-Verfahren hergestellter Film, der uns in eine Schule führt, in der übersinnliche Kräfte wirken  - oder haben wir uns da etwa von unseren Augen täuschen lassen?

Das verdrehte Spiel handelt von Mobbing in der Schule und zeigt, wie systematisch falsche Fährten gelegt werden, um einen Mitschüler auszugrenzen.

 

Spicken, tricksen, täuschen

 

Die Lektion

 

Das verdrehte Spiel

Zum Seitenanfang