Die Unterrichtsfächer umfassen mindestens 2400 Unterrichtsstunden in der zweijährigen Fachschule in Tagesform.

Die Stundentafel besteht aus drei verschiedenen Lernbereichen: dem fachübergreifenden Lernbereich, dem fachrichtungsbezogenen Lernbereich und dem Differenzierungsbereich.

I. Fachübergreifender Lernbereich

Die Fächer des fachrichtungsübergreifenden Lernbereichs sind:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Fremdsprache Englisch
  • Politik / Gesellschafstlehre
  • Betriebs- und Personalwirtschaft

II. Fachrichtungsbezogener Lernbereich

Der Unterricht des fachrichtungsbezogenen Lernbereichs wird aufgeteilt in insgesamt 15 Lernfelder. Diese Lernfelder sind didaktisch begründete, schulisch aufbereitete Handlungsfelder. Sie fassen komplexe Aufgabenstellungen zusammen, deren unterrichtliche Bearbeitung in handlungsorientierten Lernsituationen erfolgt. Die Ausarbeitung der Lernfelder durch Lernsituationen wird in den Bildungsgangkonferenzen geleistet.

Übersicht:

Lernfelder A 1. Jahr

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik - Lernfelder A 1. Jahr
Nummer Lernfelder A 1. Jahr Zeitrichtwert in Stunden
1 Geschäftsfelder und Akteure analysieren 40-80
2 Kunden akquirieren, beraten und Service organisieren 40-80
3 Systeme analysieren und Planungsgrundlagen ermitteln 120-280
4 Komponenten und Baugruppen analysieren und auslegen 80-320

Lernfelder B 1. Jahr

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik - Lernfelder B 1. Jahr
Nummer Lernfelder B 1. Jahr Zeitrichtwert in Stunden
5 Anlagen steuern und regeln 80-120
6 Betriebliche Geschäftsprozesse analysieren und planen 40-80
7 Aufträge und Projekte abwickeln 40-80

Lernfelder A 2. Jahr

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik - Lernfelder A 2. Jahr
Nummer Lernfelder A 2. Jahr Zeitrichtwert in Stunden
8 Schulungen planen und durchführen 80-120
9 Anlagen planen 120-240
10 Umwelt- und Energieberatung konzipieren und planen 40-160
11 Anlagen modifizieren und optimieren 80-120

Lernfelder B 2. Jahr

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik - Lernfelder B 2. Jahr
Nummer Lernfelder B 2. Jahr Zeitrichtwert in Stunden
12 Anlagen installieren und in Betrieb nehmen 80-120
13 Anlagen begutachten und Störfälle beseitigen 80-120
14 Qualitätsmanagementsysteme analysieren und implementieren 40-80
15 Verfahren des Facility Managements anwenden 40-80

Fächer

Fächer sind landeseinheitlich inhaltlich-organisatorische Einheiten, die auf den Jahreszeugnissen ausgewiesen und benotet werden. Ihnen werden die Lernfelder (LF) wie folgt zugeordnet:

Unterrichtsfächer

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik - Unterrichtsfächer
Berufsbezogener Lernbereich 1. Jahr 2. Jahr
Kundenberatung und -betreunung LF1, LF2 LF8, LF10
Anlagenanalyse und -planung LF3, LF4 LF9, LF11
Anlagenbetrieb LF5 LF12, LF13
Geschäftsprozesse und Projektmanagement LF6 LF14, LF15
Projektarbeit Projektarbeit

Projektarbeit

Im dritten Ausbildungshalbjahr erhalten die Studierenden das Thema für eine Projektarbeit. Diese Projektarbeit wird in Teamarbeit (3-4 Personen pro Gruppe) innerhalb eines zeitlichen Rahmens von maximal 320 Unterrichtsstunden bearbeitet. Die Aufgabenstellung ist ein komplexes Thema, meist ein realer Auftrag aus dem Handwerk, von Wohnungsbaugesellschaften oder Ingenieurbüros, mit Schwerpunkten aus den Bereichen Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Auch die übrigen Unterrichtsfächer sind in unterschiedlichem Maße in die Projektarbeit integriert.
Nach Fertigstellung der Projektarbeit wird diese einer breiten Öffentlichkeit innerhalb einer Präsentationsveranstaltung vorgestellt.

III. Differenzierungsbereich

Die Fächer des Differenzierungsbereiches sind:

  • Schall- und Brandschutztechnik,
  • Sanitärtechnik,
  • CAD-Technik,
  • Ver- und Entsorgungstechnik

Zusatzschulungen

Zur praxisnahen Weiterbildung und Information werden Betriebsbesichtigungen und Schulungen in zahlreichen Firmen durchgeführt. Es werden beispielsweise folgende Firmen besucht:

  • Buderus, Bosch Thermotechnik GmbH,
    Lollar, Wetzlar
  • Viessmann Werke GmbH & Co KG,
    Allendorf
  • Viega GmbH & Co. KG,
    Attendorn
  • Junkers, Bosch Thermotechnik GmbH,
    Wernau
  • Trox GmbH,
    Neukirchen-Vluyn
  • Collin KG,
    Krefeld
  • SYR Hans Sasserath & Co.KG,
    Korschenbroich
  • Geberit International AG,
    Pfullendorf, Langenfeld
  • Messe SHK,
    Essen
  • Messe ISH,
    Frankfurt

In Kooperation mit der TÜV SÜD Akademie GmbH bieten wir folgende zwei je aufeinanderfolgende Lehrgänge aus dem Bereich des Projekt- und Qualitätsmanagement an:

  • Projekt-Fachkraft PF-TÜV / Projekt-Manager PM-TÜV,
  • Qualitätsmanagement-Fachkraft (QMF) / Qualitätsmanagement-Beauftragter (QMB)

Die Prüfungen zum Erwerb der Teilnahmezertifikate der TÜV SÜD Akademie GmbH sind kostenpflichtig.
Die Lehrgänge werden durchgeführt und betreut von Herrn Stosno.

Zum Seitenanfang