Am 14.02. brachen die beiden Klassen HI11 und BFS2M zusammen mit den Lehrkräften Frau Hoek, Herrn Rühenbeck und Herrn Sourtzinos auf nach Bonn, um das Verteidigungsministerium zu besuchen.

Dort informierten sich 30 Schülerinnen und Schüler über die Aufgaben und die Organisation der Bundeswehr. Der Sprecher der "Jungen Offiziere" erzählte eindrücklich von seinem Einsatz in der Türkei bei der Luftwaffe und es entstand eine lebhafte Diskussion untereinander über die verschiedenen Konfliktparteien in Syrien und dem Irak. Anschließend gab es eine Stärkung in der Kantine.

Anschließend fuhren wir mit dem Bus in das "EL-DE Haus", einen ehemaligen Gestapo Gebäude und heutiger Denkstätte. Dort bekamen wir in zwei Gruppen eine sehr informative und beeindruckende Führung durch das Haus. Die Schüler stellten viele Fragen zur Geschichte und studierten aufmerksam die Exponate, die sich mit der Zeit in Köln von 1933-1945 beschäftigen. Im Keller konnten wir dann die Gedenkstätte besuchen, in der ehemalige Häftlinge der Gestapo eingesperrt und gefoltert wurden. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich zum Teil tief betroffen über die Geschehnisse. Besonders die Inschriften der ehemaligen Insassen hinterließen einen nachhaltigen Eindruck. Daher haben wir uns auch entschieden uns in das Kondolenzbuch einzutragen ehe es mit dem Bus wieder zurück nach Rheydt ging.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den schönen und spannenden Ausflug.

Zum Seitenanfang