Am Freitag, den 25.01.2019 fuhren die Klassen HI 11 und HE 12 des Berufskollegs Rheydt-Mülfort für Technik mit den Klassenlehrern Frau Mertens und Herrn Wipperfürth sowie den beiden Politik-/Wirtschaftslehrern Herrn Latz und Herrn Sourtzinos zur Bundeswehrkaserne nach Bonn.

Dort folgten die Schüler aufmerksam einem Vortrag der jungen Offiziere über die Seenotrettungsmission „Sophia“ im Mittelmeer. Der Referent wusste als Beteiligter auf einem Schiff viele interessante Einblicke und bewegende Fotos vor Ort zu zeigen. Geduldig erklärte er den Schülerinnen und Schülern die Hintergründe der Mission sowie die internationalen Zusammenhänge. Auch über das komplexe System des Menschenhandels konnte der Referent berichten. Gegen 11:00 Uhr gab es schließlich eine kurze Kaffeepause, in der die Schüler Gelegenheit hatten sich Fragen zu überlegen, die sie dem Referenten stellen wollen. Im zweiten Teil des Vortrags nahm sich der Referent Zeit alle Fragen der Schüler zu beantworten. Dabei gab er auch bereitwillig über persönliche Dinge Auskunft, wie etwa seine eigene Motivation der Marine beizutreten. Auch zur Seenotrettung gab es einige Nachfragen.

Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen in der Kantine, bevor wir weiter nach Ahrweiler aufbrachen um dort den geheimen Regierungsbunker zur Zeit des Kalten Krieges zu besichtigen. Vor Ort bekamen die Schüler jede Menge zu sehen. Insbesondere die Bauweise des Bunkers und seine technischen Spezifikationen interessierten die Schüler sehr. In zwei Gruppen konnte man einen sehr guten Eindruck über die Bunkeranlage gewinnen, die bis zu 17 Kilometer lang war und teilweise 60 Meter unter der Erde lag. Auch hier wurden die Fragen der Schüler ausgiebig beantwortet.

Die Lehrkräfte bedanken sich bei allen Beteiligten für diesen interessanten und spannenden Ausflug. Es wird nicht der letzte gewesen sein.

Zum Seitenanfang