Am 25.09.2017 besuchte die Zimmerer-Oberstufe (ZIO) mit ihrem Lehrer Herrn Klein-Brömlage den Holzbau-Betrieb Schröder in Niederkrüchten.

Nach einer Begrüßung durch den Zimmerermeister und Unternehmer Norbert Schröder ging es in die Werkhalle, wo seine Mitarbeiter damit beschäftigt waren, eine Hauswand in Holzrahmenbauweise anzufertigen.
Zuerst wurden Hölzer an der Kappsäge auf die benötigte Länge gekappt und mit dem Kran zum ersten Montagetisch gehoben. Dort wurde der Holzrahmen mit seinen Rippen zusammengelegt und mit der Klammertechnik fixiert. Im Anschluss daran wurden die großformatigen OSB Platten (2,50m x 5,00m x 0,016m) mit einem Saugkran auf dem Holzrahmen positioniert und wieder mit Klammern befestigt.
Im weiteren Schritt wurde die Holzrahmenwand mit Hilfe des Deckenkrans gewendet und zum zweiten Montagetisch gehievt, wo zwei Mitarbeiter die leeren Zwischenfelder mit dem gewünschten Dämmstoff ausfüllten. Bei einer Innenwand wird die offene Wandseite wie zuvor mit OSB Platten beplankt. Wird jedoch eine Außenwand angefertigt, so beplanken sie diese mit Holzfaserplatten.
Des Weiteren wurden Öffnungen in der Wand für Fenster, Türen etc. luftdicht abgeklebt und Stöße wurden markiert und vorgebohrt.
Zu guter Letzt wurden alle Wände in sinnvoller und gut durchdachter Reihenfolge auf den Anhänger geladen.

Die ZIO bedankt sich recht herzlich bei Herrn Schröder für die Einladung zu diesem spannenden und sehr lehrreichen Ausflug.

 

Geschrieben von Raphael Dann und Laurenz Commandeur

Zum Seitenanfang